Die Saragossa - Eröffnungs Varianten:




 1.) Die Damenflügel-Abtausch-Reservebauern-Angriffs-Strategie

Der Vorteil ist das man auf der Damenseite eine starke Verteidigung aufbauen, vermag - die aber auch ihre
Risikien birgt - schnell matt gesetzt zu werden . Eine riskante Spielweise die viel Training und Mut zu Experimenten
verlangt. Ein einziger falscher Zug kann zum schnellen "erstickten" oder "erspieltem" Matt führen. Die Deckung muss lückenlos sein wenn der Gegner (Schwarz) - seine Dame, Läufer und gegenfalls auch Springer oder alle 3 Figuren auf den Damenflügel hetzt. Selten wird der Gegner versuchen mit beiden Läufern und der Dame in der Kombiation anzugreifen - da diese nicht gut harmonieren bei dem Angriff auf einen einzigen Flügel.  Eher noch ist das er einen der beiden Läufer mit der Dame und gegebenfalls noch dem Springer oder aber nur mit Läufer und Dame (Springer und Dame); angreifen wird.
All diese Angriffsvarianten kann man gut kontern wenn, man immer wieder die richtigen Bauern herauszieht.
Im besten Fall muss man nur die Bauern des Damenflügels (4 Stück) so kombinieren - das kein guter Angriff stattfinden kann.  Den Figurenabtausch darf man anschliessend auch nicht scheuen, er bringt Vorteile für die Bauernkette auf der Königsseite - vorrausgesetz man wurde bis dahin nicht mattgesetz.Der vernachlässigte Flügel muss dannach sofort  entwickelt werden und mit den übriggeblieben Figuren der Damenseite sinnvoll kombiniert werden um in die "Fresslinie" des
Gegners vorzustossen. Hat man dies geschafft - kann die Bauernwalze der zurückgelassenen Bauern stattfinden.


(Viel Spass beim Training - und vielleicht wirst Du mit dieser Strategie [und ein paar weiteren Eigenen]
"The next Miller-Gringovitsch")






2.) Die Zickzack-Luftloch-für-den König-Verteidigung-System



Bei der Zickzackanordnung von der c-Linie bis zur F,- G,- oder H-Linie hat man den Vorteil das man Luftlöcher baut und den König darin flüchten lassen kann. Der Gegner wird diese Luftlöcher mit der Dame und den Läufern versuchen schnell anzugreifen. Daher müssen die Generäle (Springer, eigene Läufer und die Dame dafür sorgen vor die Zickzacklinie zu kommen - allerdings so das sie nicht von schlechteren Figuren wie Bauern oder gegnerischen Springer geschlagen zu werden. Die Zickzackformation muss aufgelösst werden wenn die Luftlöcher zu klein geworden sind für den König und ein
"ersticktes Matt" droht.
Sollte der Gegner nicht schnell angreifen kann man damit entweder ein "Dauerschach" - sprich Remie erreichen (durch Könighinundherschieben zwischen 2 Feldern) oder aber der Gegner opfert doch eine gute Spielfigur um ein Unentschieden zu verhindern.











Website kostenlos erstellt mit Web-Gear


Verantwortlich f├╝r den Inhalt dieser Seite ist ausschlie├člich der Autor dieser Homepage. Missbrauch melden